Spontacts

Spontacts Infos:

Mitglieder:350.000
Männer / Frauen Verhältnis:ausgewogen
Kostenlose Funktionen?
  • Profil ausfüllen, Anmeldung abschliessen
  • Im Service umsehen
  • Fotos anschauen
  • Suchfunktion nutzen
Gründungsjahr:2011
Premium kostenpflichtig für:
Premium-Mitgliedschaft = Abo?Nein

Aktueller Test zu Spontacts - Juni 2019

Spontacts ist anders als viele Singlebörsen nicht aufs Flirten ausgelegt. Stattdessen agiert es seit 2011 als Kontaktportal für Freizeitaktivitäten und bildet eine 350.000 Mitglieder starke Community. Ob du im Blog Tipps und Artikel zu allen möglichen Interessengebieten nachlesen willst oder das Potenzial der Website zum Kennenlernen von Gleichgesinnten und Ausüben der Aktivitäten nutzen möchtest – du kannst frei darüber entscheiden. Der Name der Seite setzt sich aus den englischen Wörtern für „spontan“ und „Aktivitäten“ zusammen und sagt damit besser als jede große Erklärung aus, worum es geht. Die Plattform ist dabei vollkommen kostenlos. Hier kommst du direkt zu Spontacts: http://www.spontacts.com

Spontacts – Kostenlos, Kosten & Kundenservice

Ab 16 Jahre kannst du dich bei Spontacts anmelden. Um einen der Services zu nutzen, ist eine Registrierung unabdingbar. Zur Anmeldung gehört das Angeben deiner Lieblingskategorien, unter anderem Konzerte, Ausflüge, Party und Radfahren. Bei den zahlreichen Auswahlmöglichkeiten ist gewiss jedermanns Geschmack abgedeckt.

Je nachdem, wo deine Präferenzen liegen, bekommst du passende Angebote von Aktivitäten unterbreitet. Diese werden dir auf deiner Startseite gemacht und du solltest gut und gerne einmal in Ruhe durchscrollen, um dich davon zu überzeugen, was es alles für vielseitige Aktivitäten gibt. Auf dem Portal ist es gar nicht so wichtig, ein möglichst aussagekräftiges Profil anzulegen, zumal du nicht einmal wirklich ins Detail gehen kannst. Empfehlen würden wir es dir trotzdem.

Spontacts Homepage Sceenshot

Wenn du nun explizit nach einer Veranstaltung suchst, weil du gerade Zeit und viel Lust hast, mit jemandem beispielsweise Spiele zu zocken oder ein Fußballspiel im Public Viewing anzusehen, kannst du für die Suche diverse Filter in deiner Menüleiste einstellen. Du beginnst mit „Was“ und definierst dort das Interessengebiet. Unter „Wo“ gibst du an, ob es in deinem Wohnort sein soll oder ganz woanders, wenn du z.B. gerade durch Deutschland tourst. Der Zeitraum lässt sich an dritter Stelle mit „Wann“ festlegen und als letzten Punkt („Wer“) kannst du spezifizieren, ob du alle verfügbaren Aktivitäten sehen möchtest oder ausschließlich die deiner Freunde.

Ebenso wie nach Aktivitäten zu suchen, kannst du auch eine eigene erstellen und dabei die ausschlaggebenden Parameter für die Filter einstellen. Dass sich jemand bei über 350.000 Mitgliedern meldet, ist dabei sehr wahrscheinlich.

Explizit nach Mitgliedern suchen, das kannst du hier allerdings nichts. Hier findest du andere nur über Veranstaltungen und kannst von dort auf ihr Profil klicken. Du bist in der Lage, Freundschaftsanfragen zu verschicken und natürlich auch Nachrichten zu schreiben, um in Zukunft öfter etwas gemeinsam zu planen oder immer über die Vorhaben deiner Freunde informiert zu sein.

Hast du Probleme und Fragen, kannst du dich jederzeit an den Kundenservice wenden und ihn über die Faxnummer, die Support E-Mail Adresse, das Kontaktformular oder per Brief nach München kontaktieren. Für die ersten Hilfeleistungen steht dir auch ein Hilfe Center zur Verfügung, das die gröbsten Unklarheiten beseitigt.

Fazit – Was taugt Spontacts?

Die kostenlose Freizeitcommunity ist auch als App für Android und iPhone erhältlich, was die Nutzung der Website übers Smartphone erheblich erleichtert. Die Mitgliederzahlen, Angebote, das Potenzial und die Idee von Spontacts überzeugen auf ganzer Linie. Zwar besteht der Kontakt weniger zwischen den einzelnen Mitgliedern, doch das verändert sich nach einer gemeinsamen Aktivität meist schnell. Somit setzt das Portal auf das direkte Kennenlernen zwischen Menschen, auf ähnliche Interessen und die geteilten Erlebnisse. Von uns bekommt Spontacts einen großen Daumen nach oben und wir können dir nur dazu raten, es doch einmal auszuprobieren. Es kostet nichts, du lernst interessante Menschen kennen und hast absolut keinerlei Nachteile von der Nutzung der Website.


Spontacts Erfahrungen unser Nutzer

Eigenen Erfahrungsbericht verfassen

Von Jonas - geschrieben am 29. Juli 2017

Früher war Spontacts mal gut, viele Aktivitäten in der ganzen Schweiz. Danach kam die disskussion mit den Kosten. Trgendwie hat das dem ganzen den Bogen gegeben. Wenn ich heute noch schaue was wann und in welchem Radius los ist so ist das nur noch 10% von dem was früher los war. Selbst meine Kollegin hat heute eine Aktivität drin die ich nicht finde.
Da frage ich mich ob das wirklich nioch brauchbar ist.
Ich bin schon lange nicht mehr dabei, zwischendurch schaue ich mal rein, aber da ist wirklich nicht mehr viel los. Im vergleich zu früher…

Hoffe es gibt wieder mal eine Plattform die ein ähnliches Prinzip verfolgt die brauchbar ist ohne gleich zu daten.


Von TutNixZurSache - geschrieben am 18. August 2017

Hi, das bestimmte Aktionen nicht angezeigt werden hat vermutlich (nur) etwas mit deinen gesetzten Interessen zu tun, weniger an der Seite selbst. Da können Suchergebnisse von unterschiedlichen Personen verständlicherweise abweichend ausfallen.

Aber Spontacts hat lange für diverse neue Funktionen gebraucht, wo es zwischenzeitlich schon Alternative Seiten gab und zum Teil noch gibt, etwa hobtime oder auch immer noch meetup.. um nur einige zu nennen.

Solange es in der Nutzung weiterhin kostenlos ist, kann man gerne auf diversen Platformen parallel sein und für sich den besten Nutzen daraus ziehen, wer weiß nur wie lange noch.


Von Uwe - geschrieben am 5. Oktober 2017

Hab echt nur gute Erfahrungen gemacht!
Bei Fragen ist spontacts immer da und hilft!

Wenn du die Veranstaltung deiner Freundin dort nicht finden kannst, einfach mal bei spontacts fragen oder schau mal nach, ob eventuell irgendetwas falsch eingestellt wurde, wie z.b. die Postleitzahl…


Von Smile - geschrieben am 19. Mai 2019

Grottenschlecht! Zeitverschwendung und schlechte Umsetzung!
Ich war über ein Jahr angemeldet und es hat sich eine einzige Bekanntschaft ergeben. Meine Erfahrung: Es wird vorgegaukelt man könne hier frei entscheiden wie und was für Aktivitäten und Anzeigen man schaltet. Von wegen!

Ich habe eine Tanzpartnersuche, eine Begleitung für den Freizeitpark sowie allgemein eine Freundessuche für Unternehmungen geschaltet. Da ich solche Anzeigen ab und zu selbst entdeckte, dachte ich dies sei kein Problem. Leute haben sich fast gar keine gemeldet und wenn dann nur weil sie mein Profil irgendwo, irgendwie entdeckt haben. Ich habe durch Zufall eine einzige Bekanntschaft gemacht, die mich irgendwann darauf hinwies, dass meine ganzen Anzeigen nicht in der öffentlichen Suche/Liste erscheinen! Ich war wirklich schockiert und verärgert und habe den Support kontaktiert. Dort habe ich erfahren, dass man gezwungen wird ein konkretes Datum sowie einen konkreten Treffpunkt voher anzugeben, damit die Anzeige erscheint. Darüber wird man aber weder im Voraus, noch während des Ausfüllens, noch beim Versuch die Anzeige zu veröffentlichen informiert! D. h. man kriegt quasi das Feedback alles ok und in Wahrheit wird die Anzeige nirgendwo veröffentlicht!

Die immer möglichen Angaben (die aber nicht als Voraussetzung angegeben werden, sondern nur als Möglichkeit) machen bei meinen und vielen anderen Suchen überhaupt keinen Sinn! Allein deswegen schon, wenn man jemand ist, der die Person vorher unverbindlich zum ersten Kennenlernen treffen möchte um zu gucken ob man sich überhaupt sympathisch ist, bevor man sich in ein gemeinsames Abenteuer stürzt. Je mehr Vorgaben ich mache, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand findet, der diese Vorgaben erfüllt. Dazu gehören ganz genauer (!) Treffpunkt, ganz genaues Datum. Die Möglichkeit einer gemeinsamen Absprache wird nicht gegeben. Es herrscht das Motto: Friss oder stirb.

Dann war ich auf einem Gruppentreffen und ich war enttäuscht und sehr negativ überrascht. Das Gruppentreffen lautete ungefähr: Eisessen gehen und neue Leute kennenlernen. Ich kam dorthin und stellte schnell ernüchternd fest: offensichtlich kannten sich alle! Ich saß dort wie ein Aussenseiter, von dem niemand was wissen wollte, stattdessen wurde sich über interne, bereits erlebte, Unternehmungen unterhalten sowie über andere Mitglieder gelästert! Wo sind wir denn?! Was für eine Scheiße ist das?!

Dann kam die Krönung: der Support kontaktierte mich (mehrmals), da irgendein Idiot meine Anzeigen meldete. Dass der Support sich überhaupt ernsthaft traute mich deswegen zu kontaktieren ist schon unglaublich. Er meinte er habe meine Anzeigen offline gestellt, weil sie ihm quasi nicht in den Kram passen. Ich hatte weder etwas Negatives, Beleidigendes noch Rassistisches veröffentlicht, sondern einfach nur Suchen, wie viele andere auch (s. o.). Ich habe dem Support klargemacht, dass sie hier gesetzeswidrig handeln, da sie mich ohne rechtliche Grundlage zensieren, denn laut AGB verstoße ich hier gegen keine Regeln. Unglaublich sowas. Das gab mir das Gefühl, dass in der Verwaltung nur irgendwelche Jugendlichen sitzen, die keine Ahnung haben und sich dachten: „Och, programmieren wir einfach mal ne App.“

Ich habe mich nur rumgeärgert, da war es mir dann auch egal, dass die Anzeigen wieder veröffentlicht wurden, nachdem ich mich beschwerte. Ich hatte nur noch die Schnauze voll. Die Leute die sich meldeten, waren offensichtlich trefffaul. Sie haben konkrete Treffen immer wieder hinausgezögert, sich einfach mal wochenlang nicht gemeldet und von alleine keinerlei Engagement gezeigt, ein Treffen auch wirklich umzusetzen. Die wenigen Treffen, die ich hatte waren ganz ok, doch an einem dauerhaften, regelmäßigen Kontakt scheinen die Mitglieder kein Interesse zu haben – auch wenn ich dies in meiner Anzeige zur Freundessuche erwähnte und es ohnehin aus dem Titel schon hervorgeht. Das hat mir mein Kumpel, der einzige, den ich darüber kennengelernt habe, ebenfalls bestätigt. Dieser nimmt an etlichen Veranstaltungen teil.

Ich kann nur jedem davon abraten, sich da anzumelden, sofern er nicht bereit ist sich in einen Pool von Unbekannten, die sich aber schon alle untereinander kennen zu stürzen und schon vorn vorneherein alles genau durchgeplant zu haben, was wann wie wo stattfindet. Zum Freundefinden oder zum Partnerfinden für eine dauerhafte gemeinsame Aktivität ist diese App nicht geeignet. Für oberflächliche Treffen um mal einen Saufen zu gehen vielleicht…

Eigenen Spontacts Erfahrungsbericht verfassen:

Ihre Bewertung:

Ihre Erfahrung mit Spontacts:

Alternativen zu Spontacts

Bewertet wurde: Spontacts
Bewertet am:
Bewertung: 4.5 von 5 Sternen