iLove

iLove Infos:

Mitglieder:5 Mio.
Männer / Frauen Verhältnis:mehr Frauen
Kostenlose Funktionen?
  • Profil ausfüllen, Anmeldung abschliessen
  • Im Service umsehen
Gründungsjahr:2003
Premium kostenpflichtig für:Männer
Premium-Mitgliedschaft = Abo?Ja

Aktueller Test zu iLove - Dezember 2018

2003 wurde iLove von der Firma Jamba ins Leben gerufen. Die Singlebörse hat in der Zeit bisher ca. 5 Mio. Mitglieder gewinnen können, die hier versuchen, einen Partner, einen Flirt oder eine Affäre zu finden. Dabei hat iLove einen entscheidenden Vorteil für Frauen: Die Singlebörse ist für das weibliche Geschlecht komplett kostenlos. Die Zielgruppe ist, auch aufgrund der Mutter Jamba, eher im jüngeren Bereich anzusiedeln, also 16-35 Jahre mit starker Tendenz zu den Jüngeren. Hier kommst du zu iLove: https://www.ilove.de/

Von daher ist es maßgebend, dass das Portal auch über die sozialen Medien (Facebook, Twitter, Google+, Pinterest, YoutTube und Instagram) zu erreichen ist. iLove besitzt zudem einen interessanten Blog und Videos, in die du mal reinschauen solltest.

Was ist bei iLove kostenlos?

Um dir den Service erst einmal gründlich anzusehen und zu entscheiden, ob er dir gefällt und das Geld wert ist, kannst du die Plattform natürlich fürs Erste kostenlos nutzen.

Nach der Registrierung kannst du dein Profil bzw. deine Kontaktanzeige vervollständigen. Hierbei hast du die Möglichkeit, bis zu 5 Bilder hochzuladen, wobei du auf die 1 MB Beschränkung achten musst. Weiterhin kannst du noch eine kleine Fotogalerie anlegen.

Hast du die Kontaktanzeige inklusive aller nötigen Angaben erstellt, kann es auch schon losgehen. iLove wird dein Profil in Kürze freischalten. Über die Suche bei iLove findet man aktiv andere Singles und erhält Partnervorschläge. Man füllt wie andere Mitglieder 25 Fragen zu Charakter und Lebenseigenschaften aus. Dazu gehören unter anderem der angestrebte Beziehungstyp (z.B. Flirt, Freundschaft etc.), Äußeres und diverse Vorlieben und Freitextbeschreibungen wie „Was andere an mir schätzen“.

iLove Homepage Sceenshot

Die Kontaktaufnahme bei  iLove funktioniert wie bei vielen anderen Singlebörsen aktiv und passiv, Man kann also andere Singles ansprechen oder von ihnen kontaktiert werden. Der „Datingfaktor“ zeigt einem, ob man noch Sparten im Profil oder der Anzeige ausfüllen muss, um für andere attraktiver zu werden. Das System verfügt über wichtige Funktionen wie „Wer ist online?“. Der Online Status ist auch das Startsignal, um den Chat nutzen zu können, was als kostenfreies Mitglied jedoch nicht funktioniert. Kostenlos Nachrichten verschicken ist ebenso nicht möglich, stattdessen kannst du über virtuelle „Winks“ beim Zuwinken auf dich aufmerksam machen. Die letzten 30 Besucher deines Profils sind für dich sichtbar, andere kannst du in der „Hotlist“ speichern und Kontaktanfragen senden.

Demnach sind die Möglichkeiten, mit anderen in Kontakt zu treten, sehr gering und lediglich in der Premium Mitgliedschaft in deinem sogenannten „Flirtpaket“ enthalten.

Was kostet iLove

Der Login und das einfache Anmelden sind komplett kostenlos. So bekommst du erst einmal einen Eindruck von der Seite. Hast du dich entschieden, die Seite zu nutzen, um deinem Single Dasein zu entkommen, fallen natürlich einige Kosten an.

Nur Frauen nutzen den Service ohne jegliche Kosten. Credits in Singlebörsen wie Single.de, ShopAMan oder Jaumo gibt es auf der Website nicht, sondern nur in der App Version. Von daher schließt du mit dem Flirtpaket ein Abo ab, das sich automatisch verlängert, wenn du nicht rechtzeitig kündigst. Manchmal gibt es Angebote wie einen Gutschein, sodass du die Mitgliedschaft mit einem Rabatt und zu vergünstigten Preisen erwerben kannst.

Für eine nachvollziehbare Übersicht haben wir dir eine Tabelle zusammengefasst, die dich ausführlich über die Preise informieren soll:

Laufzeit / Preise1 Woche1 Monat3 Monate12 Monate
Flirtpaket4,99 €9,99 €19,99 €59,99 €
Pro Woche2,50 €1,66 €1,15 €
Ersparnis in %50% zu (1 Woche)67% zu (1 Woche)
34% zu (1 Mon.)
77% zu (1 Woche)
54% zu (1 Mon.)
31% zu (3 Mon.)

iLove räumt dir vielerlei Zahlungsmöglichkeiten ein. So kannst du mit der Kreditkarte und dem Lastschriftverfahren bezahlen oder beliebte Optionen wie PayPal und clickundbuy benutzen. Auch lässt sich die Mitgliedschaft über dein Handy abrechnen. Dabei ist das Minimum der SSL-Verschlüsselung für Zahlungswege und Daten gewährleistet.

Wie kann ich iLove kündigen?

Angaben zum Deaktivieren deines iLove Kontos findest du wie üblich in den AGB, die wir hier für dich ein wenig ausgedröselt haben.

Wenn du deinen Account löschen möchtest, ist das als kostenloses Mitglied zu jeder Zeit machbar. Dafür musst du dich an den Kundenservice wenden, einen Link unter „Einstellungen“ gibt es hier nicht. Um dein Profil löschen zu lassen, reicht eine E-Mail an den Support. Wenn du dein kostenpflichtiges Abo kündigen willst, kannst du das jederzeit vornehmen. Deine Frist beträgt nur 1 Tag und sollte entsprechend einzuhalten sein. Einreichen kannst du deine Kündigung über E-Mail, Brief oder SMS.

Um dich nun völlig abmelden zu können, sprich, damit deine Daten aus dem System verschwinden, musst du noch an den Kundenservice schreiben, der anschließend dein Konto löschen wird.

Wichtige Fragen zu iLove:

Fake Profile – Betrug bei iLove?

  • Da die Nutzung für Frauen kostenfrei ist, schleichen sich natürlich hin und wieder einige Fakes auf die Plattform. Sollte dir jemand verdächtig vorkommen, melde das Mitglied bitte. Ansonsten nimmt das Portal mechanisch Prüfungen vor und checkt die Bilder manuell.

Gibt es iLove fürs Handy?

  • iLove besitzt für die ständige Benutzung sowohl eine mobile Version der Website als auch eine App, die kostenlos für Android und iPhone zu erhalten ist.

Meine Stadt bei iLove?

  • Möchtest du Singles in Berlin kennenlernen? Freunde in Gronau finden? Oder in Leipzig auf deine große Liebe treffen? Dann bist du bei iLove komplett richtig. Bei einer so hohen Mitgliederzahl hast du gute Chancen.

Welche Singlebörse ist die beste? iLove oder …

  • LoveScout24, neu.de, ShopAMan, Bildkontakte? Siehst du die Singlebörsen im Vergleich, wird dir schnell auffallen, welche dir am meisten zusagt. iLove hat seine Vorzüge, genauso wie jede andere Website, und ist zumindest ein kurzes Hereinschnuppern wert.

Kundenservice

Die iLove GmbH ist in Berlin ansässig, Karl-Liebkneckt-Straße 32, und verfügt über einen guten Hilfe Bereich mit einer umfassenden FAQ Seite. Des Weiteren kannst du den Support über die Telefonnummer ihrer Telefon Hotline kontaktieren, eine E-Mail schreiben oder das Kontaktformular nutzen. Die Daten dazu findest du unkompliziert bei uns im Testbericht in der Seitenspalte rechts.

Fazit – Was taugt iLove?

iLove hat ein schlichtes Design und wenig Funktionen. Das kann man vor- oder nachteilig sehen. Wir halten die Konzentration auf das Wesentlich für positiv und haben gute Erfahrungen mit der Singlebörse, die international vertreten ist, gemacht. Unsere Bewertung für den Kundenservice, die kurze Kündigungsfrist und die optimale Nutzung übers Handy fallen dabei sehr gut aus. Dass der Service für Frauen kostenlos ist, kommt unter Singlebörsen selten vor und ist ebenfalls ein eindeutiges Plus. Normalerweise ist so etwas im Casual Dating Bereich (z.B. C-date) üblich, aber auch hier sehr praktisch. Das könnte vielleicht auch daran liegen, dass bei iLove nicht unbedingt im Vordergrund steht, seinen Status als Single zu verlieren (wie z.B. bei ShopAMan oder Dating Cafe), sondern auch Freundschaften und unverbindliche Flirts gesucht werden.

iLove gehört seit Jahren zu den größten Singlebörsen im deutschen Web und wer junge Singles sucht, ist hier genau richtig. Ausprobieren lohnt sich!


iLove Erfahrungen unser Nutzer

Eigenen iLove Erfahrungsbericht verfassen:

Ihre Bewertung:

Ihre Erfahrung mit iLove:

Bewertet wurde: iLove
Bewertet am:
Bewertung: 4.5 von 5 Sternen